Zubereitung

Mehl, Puderzucker, Salz, Zimt zusammen in eine große Rührschüssel sieben.

Reiben Sie die Margarine mit den Händen in die Mehlmischung, bis die Mischung einer brotkrumenartigen Konsistenz ähnelt.

Gießen Sie genug Wasser ein, um den Teig zu einer Kugel zusammenzubringen, und nehmen Sie alle Teile aus der Schüssel.

2 Minuten leicht kneten und fertig.

Legen Sie das Gebäck mindestens eine Stunde lang in den Kühlschrank.

Während das Gebäck abkühlt, fügen Sie in einem großen Topf den Puderzucker hinzu & bei mittlerer Hitze erhitzen, bis es zu schmelzen beginnt.

Fügen Sie die Äpfel hinzu, gefolgt von den restlichen Zutaten mit Ausnahme der Brombeeren. Lassen Sie die Apfelmischung 4-5 Minuten kochen.

Die Äpfel vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Teilen Sie den Teig in zwei Teile und rollen Sie dann eine Hälfte in ein großes Quadrat mit einer Dicke von etwa 3 mm. Legen Sie den Teig in Ihre Kuchenform & schneiden Sie den Rand ab.

Die Apfelmischung in die Schüssel geben & mit den Brombeeren belegen.

Die 2. Hälfte des Teigs wieder auf 3mm Dicke ausrollen und in Streifen schneiden. Sie können kreativ werden und einige der Streifen flechten.

Legen Sie die Gebäckstreifen so über den Kuchen, dass sie sich zu einem Gittereffekt verbinden.

Mit zusätzlichem Zucker bestreuen und 25 Minuten in einem vorgeheizten Ofen auf 180 Grad C stellen.

Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.